Hessenpunkte rot
www.hessen-nanotech.de

Bio-Printing und 3D-Druck für die Medizin [Hessen-Nanotech]

aus der Reihe Material formt Produkt

Datum: Dienstag, 21. Februar 2017 - 13:30 Uhr

Ort: Marburg
PLZ: 35039
Location: Philipps-Universität Marburg: Großer Hörsaal, Medizinisches Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Straße: Georg-Voigt-Str. 3
Ansprechpartner: Dr. David Eckensberger
Telefon: +49 611 95017-8326
E-Mail: info@hessen-nanotech.de
Veranstalter :Hessen Trade & Invest GmbH
Internet :www.hessen-nanotech.de/mfp2017


Termin in den eigenen Terminkalender übernehmen Termin in den eigenen Terminkalender übernehmen:

Die Veranstaltung "Bio-Printing und 3D-Druck für die Medizin" der Reihe "Material formt Produkt" beleuchtet die Additiven Fertigungstechnologien unter dem Gesichtspunkt der medizinischen Anwendungen. Partner der Veranstaltung sind IHK Hessen-Innovativ, Materials Valley e.V. und TransMIT GmbH.

Additive Fertigungsverfahren ersetzen in der Medizintechnik in den letzten Jahren zunehmend konventionelle Produktionsprozesse in verschiedenen Anwendungsbereichen. Hörgeräte, Zahnersatz oder Prothesen haben eine individuelle Geometrie mit komplexer Struktur und die Bauteile sind zudem häufig klein. Hier können aufbauende Fertigungsverfahren ihre besonderen Qualitäten ausspielen. Die weltweit erste funktionstüchtige Prozesskette für die generative Herstellung von individuellem Zahnersatz wurde 2004 kommerzialisiert. 

Die Hessen Trade & Invest GmbH, die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Landes Hessen, lädt am 21. Februar 2017 zu einer Halbtagesveranstaltung an der Philipps-Universität ein, um die Potenziale additiver Technologien für die Medizintechnik zu diskutieren. 

Download Programm-Flyer (1,4 MB)

 

Programm (Stand 16.01.2017):

13:30 Uhr Registrierung
14:00 Uhr Grußworte
 

Dr. Thomas Spies, Oberbürgermeister Stadt Marburg
Prof. Dr. Helmut Schäfer, Philipps-Universität Marburg (angefragt)

14:15 Uhr Einführung: Additive Manufacturing in der Medizin
 

Prof. Dr. Christine Knabe-Ducheyne, Philipps-Universität Marburg 

14:45 Uhr 3D-Drucker für die modellgestützte Operationsplanung
 

Dr. Marcel Pfützner, Medizinische Modellbau Manufaktur, Berlin 

15:15 Uhr Medizinische Silikone für Prothesen aus dem Drucker
 

Alex Stamos & Christoph Braun, Stamos + Braun Prothesenwerk Dresden 

15:45 Uhr

Kaffeepause
16:30 Uhr

Nanostrukturen zur Optimierung des Heilungsprozesses von Knochenbrüchen durch Zweiphotonenpolymerisation
 

Marc-Anthony Brunsch, TETRA Gesellschaft für Sensorik, Robotik und Automation mbH, Ilmenau 

17:00 Uhr Additive Manufacturing for medical applications: some process based challenges (EN)
 

Prof. Dr. Brando Okolo, Apium Additive Technologies GmbH, Karlsruhe

17:30 Uhr Biotinten für Organe aus dem 3D-Drucker
 

Prof. Dr. Günter Tovar, Universität Stuttgart, Fraunhofer IGB

18:00 Uhr

Get-together

Moderation: Dr. David Eckensberger, Hessen Trade & Invest GmbH

 

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Sie erhalten per E-Mail eine Anmeldebestätigung. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl erfolgt die Zusage vorbehaltlich und in Reihenfolge der Anmeldungen. Anmeldeschluss ist der 16. Februar 2017.

Die Anmeldung ist geschlossen.

 

Kooperationspartner der Veranstaltung

IHK Hessen innovativ

 

 

 

Programmpartner

HAUTE INNOVATION - Zukunftsagentur für Material und Technologie
Dr. Sascha Peters
http://www.haute-innovation.com



Karte wird geladen…

www.hessen-nanotech.de

Hessen-Nanotech NEWS

Die Hessen-Nano­tech NEWS bietet aktuelle Informationen zu Nano­- und Materialtechno­logien aus Hessen und darüber hinaus. Das bis zu vier Mal im Jahr in gedruckter und elektronischer Form er­schei­nen­de Magazin der Technologie­linie Hessen-Nanotech können Sie gebührenfrei abonnieren.

Mehr dazu