www.hessen-nanotech.de


Hessen denkt Zukunft

»Angewandte Innovation: Die Nanotechnologie am Beispiel der Entwicklungszusammenarbeit«


22.04.2010, Berlin

Der Hessische Minister für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes beim Bund Staatsminister Michael Boddenberg, MdL und Staatssekretär Steffen Saebisch, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, laden Sie herzlich ein zur Veranstaltungsreihe

»Hessen denkt Zukunft«

mit der Vortragsveranstaltung zum Thema:

»Angewandte Innovation: Die Nanotechnologie am Beispiel der Entwicklungs­zusammenarbeit«

am Donnerstag, 22. April 2010 in Berlin in die Hessische Landesvertretung ein.

Die Nanotechnologie ist eine der aussichtsreichsten Zukunftstechnologien unserer Zeit. In den nächsten Jahren werden nanotechnologische Anwendungen Innovationstreiber sein und die wirtschaftliche Entwicklung entscheidend prägen.

Wie in anderen Technologiefeldern auch, wurden viele grundlegende Anwendungen und Techniken in Deutschland – und insbesondere auch in Hessen – entwickelt. In der Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe »Hessen denkt Zukunft« soll die Innovationskraft nanotechnologischer Forschung in Deutschland und insbesondere in Hessen anhand praktischer Beispiele dargestellt werden.

Mittels einiger Projekte aus der internationalen Entwicklungszusammenarbeit wird aufgezeigt, wie die Nanotechnologie künftige Ansätze revolutionieren kann. Der Bereich der nachhaltigen Wasserwirtschaft ist nur ein Beispiel: Um die Millenniumsziele erreichen zu können, müssen viele Schwellen- und fast alle Entwicklungsländer aktiv werden. 1,1 Milliarden Menschen benötigen eine qualitativ ausreichende Trinkwasserversorgung. Für 2,6 Milliarden Menschen muss eine Sanitärausstattung überhaupt erst aufgebaut werden.

Bereits jetzt sind zahlreiche nanotechnologisch optimierte Lösungen auf dem Markt und viele weitere in der Entwicklung. Weitere Potenziale der neuen Technologie stecken in der Gestaltung einer nachhaltig angelegten Landwirtschaft. So können etwa neue Formen der Bodenaufbereitung die Desertifikation stoppen und helfen, die Ernährung der Weltbevölkerung sicherzustellen.

Die Nanotechnologie kann dabei helfen, das Wirtschaftswachstum von steigendem Ressourcenverbrauch und größerer Umweltbelastung abzukoppeln. So wird eine internationale Entwicklungszusammenarbeit möglich, welche die Schwellen- und Entwicklungsländer mit innovativen Schlüsseltechnologien zukunftsweisend unterstützt.


Programm:

18:30

Begrüßung
Staatsminister Michael Boddenberg, MdL

Hessischer Minister für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes beim Bund

18:40

Begrüßung und Einführung
Steffen Saebisch

Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung

18:50

»Nanotechnologie in der Entwicklungszusammenarbeit«
Stefan Opitz

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH

19:10

»Nanotechnologie – Anwendungsgebiete einer neuen Technologie«
Prof. Dr. Andreas Greiner

Universität Marburg

19:30

»Aus der Praxis – Nanotechnologie stoppt fortscheitende Wüstenbildung«
Dr. Wulf Bentlage

Geohumus GmbH

  anschließend Empfang




Teilnahmebedingungen und Anmeldung:

Die Veranstaltungsteilnahme ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen ist jedoch eine Anmeldung zur Teilnahme zwingend erforderlich. Die Anmeldung ist verbindlich. Wir behalten uns das Recht vor, ggf. aus Kapazitätsgründen unter den eingegangenen Anmeldungen eine Auswahl vorzunehmen. Unmittelbar vor dem Veranstaltungstermin erhalten Sie daher von uns zur verbindlichen Bestätigung ihrer Zulassung zur Teilnahme per E-Mail eine persönliche Einlasskarte.




Veranstaltungsort:

Hessische Landesvertretung
In den Ministergärten 5
10117 Berlin

Parkplätze stehen leider nicht zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel:
U2 & S-Bahn »Potsdamer Platz«,
barrierefrei 2 Min. Fußweg über Ebertstraße Richtung Brandenburger Tor.


Veranstalter:

Hessische Landesvertretung
In den Ministergärten 5
10117 Berlin
Telefon 030 726 200 500
Telefax 030 726 200 765
www.stk.hessen.de
www.landesvertretung.hessen.de


Aktionslinie Hessen Nanotech
des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft,
Verkehr und Landesentwicklung


Hessisches Ministerium für Wirtschaft,
Verkehr und Landesentwicklung

Sebastian Hummel
Kaiser-Friedrich Ring 75, 65185 Wiesbaden
Telefon 0611 815-2471, Fax -492471
sebastian.hummel@hmwvl.hessen.de
www.wirtschaft.hessen.de

Projektträger
HA Hessen Agentur GmbH
Alexander Bracht (Leiter),
Markus Lämmer
Abraham-Lincoln-Straße 38–42, 65189 Wiesbaden
Telefon 0611 774-8614, Fax -8620
info@hessen-agentur.de
www.hessen-agentur.de

www.hessen-nanotech.de

Artikel dem Infokorb hinzufügen