www.hessen-nanotech.de

Veranstaltung "3D-Additive Manufacturing"

Generative Fertigungstechniken für ressourceneffiziente Produktion

Ressourcenknappheit, steigende Energie- und Rohstoffkosten aber auch der Umweltschutzgedanke sind Triebfeder von Unternehmen und Wissenschaftler, die sich mit dem effizienten Einsatz von Ressourcen und Energien auseinanderzusetzen.

Additive Fertigungsverfahren rücken dabei mehr und mehr in den Fokus der Betrachtung. Die auch unter dem Namen "generativen Verfahren" haben Forscher vor mehr als 20 Jahren entwickelt, um Prototypen möglichst schnell (Rapid Prototyping) zu fertigen. Heuten werden diese Technologien verwendet, um Einzelstücke individuell nach Kundenbedarf herzustellen und Kleinserien zu produzieren.

Der Workshop "3D-Additive Manufacturing" am 23. September 2014 im Industriepark Wolfgang zeigt, wo additive Fertigungsverfahren schon heute zum Einsatz kommen, wo ihre Potenziale liegen, aber auch, welche Herausforderungen es noch zu lösen gilt.

 

Zum Programm

 

Umicore N.V.  

 

Materials Valley e.V.

Die Veranstaltung wird von der Aktionslinie Hessen-Nanotech in Kooperation mit Umicore und dem Materials Valley e.V. organisiert.

 

Begleitausstellung powerd by Hessen Design. 

 

 

 

Artikel dem Infokorb hinzufügen