Hessenpunkte rot

Mit Nanobeschichtungen zu nachhaltigen Produkten

16. Juli 2014 in Darmstadt

Nanotechnologie bietet im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz bereits jetzt schon wichtige Innovationen. Insbesondere im Bereich der Oberflächentechnik versprechen nanotechnologische Produkte viele neue Lösungsansätze: Die Entwicklung und Veränderung von Oberflächen ist besonders für eine nachhaltige Nutzung von Ressourcen interessant. Nanolacke ermöglichen das Aushärten ohne umweltschädliche Chromatierung und nanokeramische Konversionsbeschichtungen schützen langfristig vor Korrosion.

Die Aktionslinie Hessen-Nanotech lädt Sie im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums ein, am 16. Juli 2014 zu erfahren, wie Nanobeschichtungen zu nachhaltigeren Produkten führen und welche Kriterien bei der Bewertung zu berücksichtigen sind.

Download Flyer (PDF, 0.8 MB)

 

Programm

15:00 Uhr     Registrierung
15:30 Uhr Begrüßung
  Sebastian Hummel, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
  Prof. Dr. Ralf Riedel, Technische Universität Darmstadt
15:45 Uhr Einführung
  Mit wenig viel erreichen – Chemische Nanotechnologien zur Optimierung der Ressourceneffizienz
  Prof. Dr. Gerhard Sextl, Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC; zum Vortrag (PDF, 6.2 MB)
16:15 Uhr Nanobeschichtete Oberflächen im Nachhaltigkeits-Check
  Martin Möller, Öko-Institut e.V.; zum Vortrag (PDF, 1.0 MB)
16:45 Uhr Effizienzsteigerung in der industriellen Produktion durch Nanobeschichtungen
  Ralf Schneider, Rittal GmbH & Co. KG; zum Vortrag (PDF, 2.2 MB)
17:15 Uhr Kaffeepause
17:45 Uhr Einsatz von Nanotechnologie in modernen Bautenanstrichstoffen
  Dr. Thomas Brenner, Caparol Industrial Solutions GmbH; zum Vortrag (PDF, 3.2 MB)
18:15 Uhr Neue Sythesemethoden im Bereich Dünnfilme und Nanopartikel für Li-Ionen Batterien und Brennstoffzellen
  Christoph Loho / Cahit Benel, Gemeinschaftslabor Nanomaterialien, TU Darmstadt
18:45 Uhr Europäische Kooperationen in der Nanotechnologie am Beispiel von NANORA
  Olaf Jüptner, Enterprise Europe Network Hessen,
Hessen Trade & Invest GmbH; zum Vortrag (PDF, 0.3 MB)
19:00 Uhr Rundgang Gemeinschaftslabor / Get-together
  Gute Gespräche bei einem kleinen Imbiss

Moderation:
Dr. David Eckensberger, Hessen Trade & Invest GmbH

 

Veranstaltungsort:
Gemeinschaftslabor Nanomaterialien, TU Darmstadt
Gebäude L1/08
Jovanka-Bontschits-Str.2
64287 Darmstadt

 

Teilnahmebedingungen


Die Teilnahme am Fachkongress ist kostenlos. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Sie erhalten per E-Mail eine Anmeldebestätigung. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl erfolgt die Zusage in Reihenfolge der Anmeldungen. Anmeldeschluss war der 14. Juli 2014.

 

Kooperationspartner:

           
Artikel dem Infokorb hinzufügen